Was ist ein Sprint Backlog in Scrum?

Der Sprint Backlog spiegelt den aktuellen Projektstand während eines Sprints wieder. Das Sprint Backlog beinhaltet den Ablaufplan und das Ziel des Sprints. Das Ziel muss genau definiert werden zum Beispiel die Erstellung eines QR Codes oder die Implementation eines Bezahlservices. Es müssen die Aufgaben oder Funktionen zur Erreichung des Ziels definiert werden. Das Sprint Backlog wird aktiv bearbeitet und Karten werden während des Sprints in verschiedene Spalten geschoben zum Beispiel Doing und Done. Es kann direkt eingesehen werden. In der Sprint-Planning stellt der Product Owner das Sprint Backlog vor. Jede User Story enthält Aufgaben die zur Bewältigung der User Story notwendig ist. Ein Scrum Board ermöglicht die Aufgaben zu einer User Story zu organisieren. Es kann drei Spalten enthalten wie TO DO, DOING ODER IN PROGRESS und DONE. Aufgaben werden für einen Tag geplant. Sollte eine Aufgabe mehr als einen Tag in der DOING verweilen (aufgrund zu hoher Komplexität, Blockaden oder des Umfang) muss das Scrum-Team eine Lösung erarbeiten. Hierbei können die Aufgaben weiter unterteilt werden. Das Sprint Backlog ist kein unveränderliches Scrum-Artefakt, Dokument oder Liste wenn auch die Erreichung der Fertigstellung des Inkrements nach einen Sprint erreicht werden sollte.

Scrum Board in Jira

Scrum-Board in Jira mit TO DO - IN PROGRESS - DONE

Im Sprint Backlog haben Sie die Liste von Funktionen oder Features die im kommenden Sprint umgesetzt werden sollen. Die Entwickler dürfen entscheiden welche Features Sie im kommenden Sprint umsetzen wollen. Die Funktionen oder User Stories werden in Tasks oder Aufgaben aufgeteilt welche täglich bewältigt werden können und befinden sich auch im Sprint Backlog. Der Sprint Backlog gehört den Entwicklern. Die Entwickler dürfen bestimmen welche weiteren Aufgaben während des Sprints hinzugefügt oder entfernt werden können. Im Sprint Back Log befindet sich ein Product Backlog Item oder User Story und wird aufgeteilt in Aufgaben (Tasks) welche von einen Entwickler gestartet (Started Tasks) und bewältigt werden können (Done).

Die Product Backlog Items, Anforderungen oder User Story sind Elemente der Sprint Backlogs enthalten. Die Anforderungen können priorisiert werden. Die Funktionen sollten nach Risiken, Abhängigkeiten und Deadlines sortiert werden. Funktionen oder Anforderungen sollten nicht voneinander abhängen.

Die Organisation der Arbeit der Entwickler kommen meistens aus dem Extreme Programming. Es wird sich bei dieser Projektmanagementansatz auf die Programmierung konzentriert. Eine Methode aus dem Extrem Programming ist das Pair Programming, d.h. einer Entwickler schreibt den Code und ein anderer Entwickler kommentiert den Lösungsprozess. Das Ziel ist es sich gegenseitig zu kontrollieren um Fehler in der Software zu minimieren. Manchmal können Entwickler in dieser Form entwickeln. Eine andere Methode aus dem Extreme Programming ist das Continues Integration und ermöglicht es den Code jedes Teammitglieds zusammenzuführen und im Team zu testen sodass der Master Branch nicht zerstört wird. Ein Scrum Master kann diesen Entwicklungsansatz Extreme Programming vorschlagen, sodass die Arbeit zwischen den Programmierer effektiver stattfindet.

Continues Refactoring ermöglicht den Code zu vereinfachen ohne die externen Funktionen zu ändern. Es wird die Lesbarkeit, Komplexität, Wartbarkeit und Erweiterbarkeit des Codes und Systems verbessert. Es wird keine Perfektion beim Refactoren des Codes angestrebt sodass die Kosten dem Nutzen angemessen gegenüber stehen.



Anfrage zu EXIN Agile Scrum

Sie wollen ein EXIN Agile Scrum Training absolvieren? Bitte füllen Sie folgendes Formular aus. Wir melden uns dann bei Ihnen.

EXIN Partner




Vorname
Nachname
E-Mail
Nachricht